What does “Unlisted” mean on YouTube

YouTube ist eine großartige Plattform, um Ihre Fähigkeiten, Momente, beruflichen Fähigkeiten und vieles mehr mit den Menschen auf der ganzen Welt zu teilen. Während einige der Videos, die Sie vielleicht machen, für die Öffentlichkeit und zu Erwerbszwecken bestimmt sind, gibt es einige, bei denen Sie es vorziehen würden, sich nur auf das Wissen einiger Leute zu beschränken. Hier bietet die Website drei Optionen in den Einstellungen, von denen aus Sie den Grad Ihrer Privatsphäre bestimmen können: privat, öffentlich und nicht aufgeführt.

Mit diesen drei Optionen können Sie steuern, wer Ihre Videos sehen darf und wer nicht. Dieser Artikel zielt darauf ab, zu erfahren, was “Unlisted on YouTube” bedeutet, aber wir werden Sie auch durch die öffentlichen und privaten Optionen führen, damit Sie beim Hochladen eines Videos selbst wählen können. Dies sind die Optionen, die YouTube bietet:

1. Öffentlich

Wenn Sie sich dafür entscheiden, Ihr Video öffentlich zu machen, geben Sie der Website die Erlaubnis, das Video als Empfehlungen für Personen zu zeigen. Es taucht auch in den Suchergebnissen auf und kann auch von Personen mit oder ohne YouTube-Konto freigegeben und angesehen werden. Die Leute können also Ihre Videos mögen, sie kontinuierlich weitergeben, sie kommentieren (wenn Sie den Kommentarbereich behalten) und über neue Videos informiert werden, sobald Sie sie hochladen.

Wie Sie sehen, lautet die Option “Public”: “Jeder kann suchen und ansehen”. Daher gilt diese Option nur für die Videos, die Sie unter Berücksichtigung der YouTube-Richtlinien und -Einschränkungen für jedermann zum Ansehen vorgesehen haben. Sie müssen auch bedenken, dass Sie sich durch das Drehen Ihrer Videos zwar viel Ruhm und Geld beschaffen können, dass es aber auch einige Nachteile wie Hasser und Trolle gibt. Vielleicht gibt es sogar Leute, die sich weigern, Ihre Bewerbungen anzunehmen, weil Ihre bisherigen Videos unangemessen sind. Viele Videos werden von denjenigen, die nicht Ihre Gratulanten sind, in die Irre geführt, gehackt und misshandelt.

Seien Sie also vorsichtig, was Sie hochladen, wenn Sie Ihre Einstellungen als öffentlich behalten wollen.

settings as Public

Die Vorteile der Veröffentlichung Ihrer Videos reichen von der Gewinnung von Kunden für Ihre kommerzielle Marke bis hin zur Gewinnung von Popularität durch eine riesige Fangemeinde aus der ganzen Welt. Darüber hinaus können Sie mit YouTube auch Geld verdienen, abhängig von der Anzahl der Abonnenten des Kanals und der Anzahl der Likes und Views, die ein bestimmtes Video erhält. Die Veröffentlichung Ihres Videos kann Ihnen auf diese Weise helfen.

2. Privat

Wie der Name schon sagt, erscheinen private Videos nicht in den Videoempfehlungen, Suchergebnissen oder Video-Registerkarten von YouTube zum Hochladen. Dies ist der sicherste Weg, Ihre Videos vor jeglichem Schaden zu schützen, da sie nur von den Personen angesehen werden können, die Sie persönlich ausgewählt und mit denen Sie den Link geteilt haben. Die Anzahl der Personen, für die Sie den Link freigeben können, beträgt etwa 50 Personen. Diese Personen müssen nicht über ein eigenes YouTube-Konto verfügen, um die Videos ansehen zu können.

Darüber hinaus neigen private YouTube-Videos dazu, die Unternehmensinformationen vertraulich zu behandeln. Nichts wird veröffentlicht oder für diejenigen zugänglich gemacht, denen Sie nicht die Erlaubnis dazu gegeben oder sie nicht eingeladen haben. Ihre Videos von Ihren Familienmitgliedern und Ihre persönlichen Daten können gespeichert und mit bestimmten Personen geteilt werden, ohne dass Sie sich Sorgen machen müssen, gehackt zu werden oder dass Ihre Daten von Fremden gestohlen oder von Hassern gefilzt werden. Wenn Sie die private Einstellung wählen, können Sie das Datum und die Uhrzeit, zu der Ihr Video auf YouTube veröffentlicht werden kann, hochladen und planen. Dies gibt Ihnen nicht nur die Kontrolle über Ihre eigenen Videos und hilft Ihnen, Ihren Speicherplatz zu sparen.

Das Schloss-Symbol definiert diese Einstellung und garantiert den vollständigen Schutz Ihrer Daten.

protection of your data

Private Videos können nicht von Personen angesehen werden, die nicht dazu eingeladen wurden. Selbst wenn also jemand den Link mit anderen teilt, können sie ihn nicht sehen. Stattdessen werden sie dies sehen:

they will see this

Die Vorteile der Privatisierung Ihres Videos sind vielfältig. Sie können es verwenden, um Videos mit Ihren Lieben zu teilen, besonders wenn diese weit weg wohnen. Damit ist es eine perfekte Möglichkeit, besondere Momente privat zu teilen. Außerdem können Sie es als Ihre eigene private Videobibliothek verwenden, um persönliche Videos aufzubewahren. Sie können nur von Ihnen und niemandem sonst darauf zugreifen.

Wenn es um die kommerzielle Nutzung geht, kann die private Einstellung für die Speicherung vertraulicher Daten Ihres Unternehmens verwendet werden. Dies gibt Ihnen eine ausgezeichnete Möglichkeit, die Kontrolle über Ihre eigenwilligen Geschäftsstrategien zu behalten, die Sie nur mit Ihren Mitarbeitern, nicht aber mit Ihren Konkurrenten teilen möchten. Es ist wie das Innere Ihres Kopfes; Sie entscheiden, wem Sie ein Stück Ihrer Seele geben wollen!

3. Nicht aufgelistet

Nun, der Hauptteil dieses Artikels ist der ‘Nicht aufgelistete’ Teil der Einstellungen in YouTube. Der nicht aufgeführte Teil ist ein Medium, über das Sie Ihre Videos nur denjenigen zugänglich machen können, die den Link zu Ihrem Video haben. Das bedeutet, dass Sie zwar die URL Ihres Videos an Ihre Freunde und Verwandten oder Kollegen senden können, aber wenn diese den Link ebenfalls weitergeben, können diese Personen die Videos auch ansehen.

YouTube stellt das Video jedoch nicht als Empfehlung ein, und es wird auch nicht angezeigt, wenn jemand danach sucht. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, ein Gefühl der Vertraulichkeit zu wahren, wenn es um Heimvideos, geschäftliche Webinare und Inhalte dieser Art geht. Daher wissen wir jetzt, dass nicht aufgeführte Videos in Suchergebnissen, Abonnenten-Feeds, Vorschlägen und Benutzer-Videoregistern unsichtbar sind. Bei nicht aufgelisteten Videos kann jedoch jeder mit dem Link Ihr Video sehen und weitergeben.

Das Link-Symbol und die Beschreibung “Jeder mit Link kann sehen” definieren die nicht aufgelistete Funktion von YouTube. Es hängt davon ab, wer den Link mit wem teilt, nachdem Sie den Link für die jeweiligen Personen freigegeben haben. Es gibt jedoch einige Nachteile, wenn Ihr Video nicht aufgelistet wird: Diese Art von Videos landet manchmal auf anderen Websites, von denen sie nicht entfernt oder vertraulich behandelt werden können. Es gibt sogar eine Website, die speziell für die Speicherung und Bereitstellung nicht gelisteter YouTube-Videos eingerichtet wurde. Ein weiteres Problem ist die Tatsache, dass Ihre nicht aufgelisteten Videos öffentlich erscheinen, wenn sie auf einer Wiedergabeliste stehen. Diese beiden Faktoren können Ihre Privatsphäre beeinträchtigen.

affect your privacy

Ein Video von der Liste zu nehmen hat seine eigenen Vorteile. Wenn Sie ein großes Unternehmen (mit mehr als 50 Mitarbeitern) haben, ist die Freigabe nicht gelisteter Videos perfekt, da Sie auf diese Weise individuelles Feedback erhalten können. Dies trägt zu einer besseren Leistung bei. Sie können diese Funktion auch nutzen, um Ihre Lebensläufe potenziellen Arbeitgebern zur Verfügung zu stellen, wenn Sie sich für Stellen an mehreren Orten bewerben, um eine breite Perspektive für Ihre Berufswahl zu erhalten, ohne diese zu sabotieren.

Schlussfolgerung

Unabhängig davon, ob es sich um ein Geschäfts- oder Unterhaltungsvideo handelt, sind Sie der Eigentümer des Videos. Daher ist Vorsicht nicht nur ein Vorrecht, sondern auch ein notwendiger Schritt zur Aufrechterhaltung einer sicheren und belästigungsfreien Plattform für die Weitergabe und Speicherung von Videos.

Wählen Sie die Optionen mit Bedacht aus und profitieren Sie entsprechend weiter.

Empfohlen