Im Laufe der Jahre hat sich YouTube zu einem der wichtigsten sozialen Medienkanäle entwickelt. Es ist ein Ort, an dem Menschen sich informieren und unterhalten lassen. Menschen, die auf YouTube viral gehen, können durch Werbeeinnahmen und Sponsoring Millionen von Dollar verdienen. Dieser Artikel enthält alle Informationen darüber, wie Patreon für YouTuber funktioniert.

how does Patreon work for YouTubers

Es gibt jedoch ein verstecktes Juwel für YouTuber, das weitgehend unbemerkt bleibt. Sie heißt Patreon. Die Plattform ermöglicht es dir, Zahlungen von deinen Fans anzunehmen und im Gegenzug regelmäßige Inhalte von dir zu erhalten. Sie ist eine hervorragende Plattform für alle, die für die Erstellung großartiger Inhalte bezahlt werden, aber kein unbegrenztes Budget haben. In diesem Beitrag werden wir erklären, was Patreon ist, wie Patreon für YouTuber funktioniert und wie du Patreon nutzen kannst, um deine YouTube-Aktivitäten zu finanzieren.

1. Was ist Patreon?

Patreon ist eine Mitgliedschaftsseite, die es Fans ermöglicht, ihre Lieblingskünstler im Gegenzug für exklusive Inhalte und andere Belohnungen zu unterstützen. Es ist eine großartige Möglichkeit für Künstler/innen, online Geld zu verdienen, da die Fans im Grunde schon für ihre Inhalte bezahlen, bevor sie überhaupt erstellt wurden. Es ist wie bei Kickstarter, aber anstatt ein großes Projekt mit einem festen Ziel zu unterstützen, können die Gönnerinnen und Gönner auswählen, was ihnen gefällt und werden bezahlt, wenn das Ziel erreicht ist.

2. Wie funktioniert Patreon für YouTuber?

Patreon funktioniert so, dass deine Unterstützer (auch “Gönner” genannt) jedes Mal, wenn du einen neuen Inhalt veröffentlichst, einen bestimmten Betrag spenden. Dabei kann es sich um ein Video, eine Podcast-Episode, einen Blogbeitrag oder eine andere Form von Online-Inhalten handeln.

Viele YouTuber bieten Hinter-den-Kulissen-Material, Fragen und andere besondere Vergünstigungen als Belohnung für höhere Stufen an. Das ist ein weiterer guter Weg, um ein Gemeinschaftsgefühl zwischen dir und deinen Zuschauern aufzubauen.

Du kannst dein Ziel von $1 pro Erstellung bis zu dem Betrag festlegen, den du für fair hältst (z.B. $30 pro Monat). Je mehr Geld du als Ziel festlegst, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Leute eine Zusage machen. Es liegt an dir, wie viel Zeit und Mühe du in dieses Projekt stecken willst.

3. die 6 Wege, um die Zahl der Patrons auf Patreon zu erhöhen

Hier ist, wie du mehr Gönner auf deine Seite locken und von deinem Handwerk leben kannst:

  • Transparent sein

Wenn die Leute nicht wissen, was sie bekommen oder wie sie es bekommen können, ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass sie sich beteiligen. Wenn du deine Patreon-Seite einrichtest, solltest du klare Informationen über die verschiedenen Stufen und die damit verbundenen Belohnungen veröffentlichen.

  • Mache deine Belohnungen verlockend

Wenn du mit Patreon anfängst, ist es wichtig, dass du auf jeder Stufe hochwertige Belohnungen anbietest, damit die Leute das Gefühl haben, dass sie etwas für ihre Zusage bekommen. Je höher die Stufe, desto besser muss die Qualität sein – sie sollte exklusiv sein und den Unterstützern einen Einblick in deinen kreativen Prozess geben.

  • Habe ein überzeugendes Video

Oben auf deiner Patreon-Seite findest du ein Video von dir, in dem du darüber sprichst, was du tust und warum deine Gönner dich unterstützen sollten. Das kann der wichtigste Aspekt deiner Seite sein, und er muss von professioneller Qualität sein. Viele Leute werden sich nicht die Zeit nehmen, weiter auf deiner Seite zu lesen, wenn sie von dem Video nicht beeindruckt sind.

  • Erstelle exklusive Inhalte

Deine Förderer sollten das Gefühl haben, dass sie etwas Besonderes bekommen, wenn sie ihre Unterstützung zusagen. Lass sie wissen, was es nur für sie gibt, und erkläre ihnen, wie sie es bekommen können. Wenn sie zum Beispiel 10 Dollar pro Monat spenden, erhalten sie vor allen anderen Zugang zu allen deinen Videos.

  • Verwendet hochauflösende Bilder auf eurem Profil.

Wenn du Bilder auf deinem Patreon-Profil verwendest, achte darauf, dass du hochauflösende Bilder verwendest, damit die Leute deutlich sehen können, was auf den einzelnen Bildern passiert. Wenn die Auflösung zu niedrig ist, können die Leute die Details deiner Arbeit nicht sehen und sind vielleicht nicht daran interessiert, dich zu unterstützen.

  • Benutze soziale Medien, um deine Patreon-Kampagne bekannt zu machen

Mit dieser Strategie wirst du zwar kein Geld verdienen, aber sie wird dir helfen, deine Fangemeinde zu vergrößern. Facebook, Twitter, Instagram und alle anderen sozialen Medien können genutzt werden, um deine Patreon-Kampagne und deine Website bekannt zu machen. Dies kann durch Werbung, das Posten von verwandten Inhalten oder durch ansprechende Beiträge geschehen. Vergiss nicht: Wenn diese Strategie für dich funktionieren soll, musst du etwas Einzigartiges bieten – etwas, über das sonst niemand spricht.

4. Wie deine Abonnenten zu Gönnern werden können?

how does Patreon work for YouTubers

Deine engagiertesten Zuschauer können Patron-Abonnenten in deinem Patreon werden. Das sind die Leute, die du an dich binden willst. Diese Gönner sind bereit, für exklusive Boni, frühzeitigen Zugang zu Inhalten und ein Gefühl der persönlichen Verbundenheit mit dir zu zahlen.

Hier sind einige Ideen:

  • Verwendet Patreon als Tippgeber für einen frühen Zugang.
  • Verwendet Patreon als Tippgeber für jede Videoserie.
  • Verwendet Patreon als Tippgeber für bestimmte Arten von Inhalten.
  • Veranstalte Q&A-Sitzungen nur mit deinen Patrons.
  • Veranstalte Live-Hangouts nur mit deinen Patrons.
  • Biete spezielle, einmalige Vergünstigungen nur für Patrons an (wie Skype-Anrufe oder Google Hangouts).

Mitnahme

Patreon hat Urhebern geholfen, ihren Lebensunterhalt mit ihren leidenschaftlichen Projekten zu verdienen. Wie viel Geld du verdienen kannst, hängt stark davon ab, wie oft du Inhalte erstellst und wie groß dein Publikum ist. Es gibt einige coole Möglichkeiten, die Belohnungen und Beschreibungen der einzelnen Stufen so zu verändern, dass die Leute zu größeren Spenden ermutigt werden. Indem du die Art und Weise, wie die Belohnungen präsentiert werden, veränderst, können Ersteller/innen schneller als je zuvor Gönner/innen finden. Tatsächlich scheint die beste Strategie ein Ansatz zu sein, der Stufen mit einfachen Belohnungen und eine Kommunikation verwendet, die sich auf die Vorteile für die Gönner konzentriert und nicht auf die Vorteile für die Ersteller.

Gesamt gesehen ist Patreon eine praktikable und effektive Methode für YouTuber, um zusätzliche Einnahmen mit ihren Videos zu erzielen. Natürlich muss man die Vorteile gegen den Aufwand abwägen, der mit der Unterhaltung eines Abonnementdienstes verbunden ist. Aber für viele YouTuber/innen kann sich der Aufwand durchaus lohnen.