Obwohl viele gemeinnützige Organisationen in den sozialen Medien präsent sind, haben nur wenige eine umsetzbare Strategie, um die Ergebnisse ihrer Bemühungen zu steuern und zu messen. Wir zeigen dir, wie du das machst!

Vor diesem Hintergrund haben wir einen detaillierten Leitfaden zusammengestellt, der dir dabei hilft, einen funktionierenden Social-Media-Plan für deine gemeinnützige Organisation zu erstellen, auch wenn du unter Zeitdruck stehst. Wir besprechen, wie du genaue Ziele definierst, welche Taktiken die Interaktion fördern und mit welchen Messinstrumenten du die Leistung deiner Social-Media-Kampagnen überprüfen kannst.

Wie profitieren Non-Profit-Organisationen von einer Social-Media-Strategie?

Eine Präsenz in den sozialen Medien kann dazu beitragen, das Wachstum voranzutreiben und möglicherweise die Rendite deines Programms zu erhöhen. Im Grunde genommen können soziale Medien als eine Form des Marketings für gemeinnützige Gruppen verstanden werden. Sie können als Ergänzung zu E-Mail-Kampagnen, Spendenaktionen und anderen Werbeformen genutzt werden. 

Non-Profit-Organisationen haben die Möglichkeit, ihren Bekanntheitsgrad in der Gemeinde, die Höhe der Spendeneinnahmen, die Anzahl der potenziellen Freiwilligen und sogar das Tempo des sozialen Wandels zu erhöhen, wenn sie die sozialen Medien erfolgreich nutzen. Wie genau nutzen gemeinnützige Organisationen die verschiedenen Social-Media-Plattformen? Im Folgenden werden die fünf wichtigsten Gründe genannt, warum gemeinnützige Organisationen soziale Medien nutzen:

  • Informiere andere über die neuesten Ereignisse ihrer Organisation.
  • Fördere die Bekanntheit der Marke.
  • Verbreite das Wort über eine bestimmte gemeinnützige Organisation.
  • Fundraising
  • Recruit volunteers

Soziale Medien sind bei Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen aufgrund ihrer großen Reichweite, ihrer erschwinglichen Kosten und ihres leicht messbaren Einflusses sehr beliebt. Die Entwicklung einer nachhaltigen Social-Media-Strategie für deine gemeinnützige Organisation kann dir dabei helfen, die Spenden zu erhöhen und die nächste Generation von Menschen für ein freiwilliges Engagement zu gewinnen. Das gilt unabhängig von der Größe deiner Organisation.

Die Bedeutung der Entwicklung einer gemeinnützigen Social Media Strategie

Man kann leicht in die Falle tappen und denken, dass man ohne einen Plan für die sozialen Medien auskommt und einfach posten kann, wann immer man Lust und Laune hat, so wie man es auch im Privatleben tut. Es überrascht nicht, dass viele Unternehmen keine Social-Media-Strategie haben, weil sie nur begrenzte Ressourcen und Mitarbeiter/innen haben. Du bist nicht der Einzige, wenn dir das bekannt vorkommt! 67% der Non-Profit-Organisationen haben keine schriftliche Social-Media-Strategie, und von den NGOs, die soziale Medien nutzen, messen weniger als 50% die Auswirkungen ihrer Bemühungen. Die Non-Profit-Organisationen erkennen jedoch allmählich, dass soziale Medien bei der Unterstützung von Freiwilligeninitiativen eine unverzichtbare Rolle spielen.

Fünfzig Prozent der Non-Profit-Organisationen glauben, dass soziale Medien wertvoll sind, während weitere fünfunddreißig Prozent sagen, dass soziale Medien etwas wertvoll sind. Außerdem sind weniger als 5 % der befragten gemeinnützigen Organisationen der Meinung, dass soziale Medien keinen Zweck erfüllen. Wir sind uns bewusst, dass sowohl Unternehmen als auch gemeinnützige Organisationen erhebliche Vorteile aus der Nutzung sozialer Medien ziehen können. Damit Social-Media-Initiativen jedoch von Nutzen sind, ist es wichtig, eine Strategie zu entwickeln, die Ziele, Verfahren und eine Methode zur Bewertung der Leistung festlegt. Es kann schwierig sein, den Einfluss der sozialen Medien auf dein Programm zu bewerten, wenn deine gemeinnützige Organisation keine Strategie oder keinen Plan für soziale Medien hat.

In den meisten Fällen besteht ein Marketingplan für gemeinnützige Organisationen aus mehreren Komponenten, von denen eine die sozialen Medien umfasst. Nimm dir zusätzliche Zeit, um eine Social-Media-Strategie für deine gemeinnützige Organisation zu entwickeln, auch wenn sie bereits eine Marketingstrategie hat. Das ist sehr wichtig. Im folgenden Abschnitt erfährst du alles, was du über die Entwicklung einer Social-Media-Strategie für eine gemeinnützige Organisation wissen musst und wie du den Erfolg dieses Ansatzes messen kannst.

Wie man eine gemeinnützige Social Media Strategie entwickelt

Im Folgenden erklären wir, wie gemeinnützige Organisationen soziale Medien nutzen können, um ihre Mission zu fördern, mehr Freiwillige zu gewinnen und mehr Geld zu sammeln.

Definiere deine Ziele

Deine gemeinnützige Organisation hat wahrscheinlich ein Leitbild, das du bei der Planung von Veranstaltungen, Unternehmenspartnerschaften und Kampagnen im Auge behältst. Behandle deine Korrespondenz wie dein Leitbild, um einen praktischen, zielgerichteten Social-Media-Ansatz zu verfolgen. Die Ziele deiner Organisation sollten das Leitbild und die Beiträge in den sozialen Medien bestimmen und nicht die Ergebnisse von Six Non-Profit in den sozialen Medien duplizieren:

  • Verkehr auf der Website
  • Steigern Sie die Beteiligung der Gemeinschaft
  • Mehr Freiwilligenarbeit
  • Spender halten
  • Markenbildung
  • Strategisch denken

Wenn du deine Ziele in den sozialen Medien kennst, kannst du entscheiden, was du teilen möchtest. Deine Ziele können sich wöchentlich, von Monat zu Monat oder von Jahr zu Jahr ändern. Wie auch immer deine Strategie aussieht, behalte dein Ziel im Auge, wenn du etwas postest. So kannst du die Effektivität deines Materials verbessern.

Gemeinsam brainstormen

Denke daran, dass das öffentliche Gesicht deines Unternehmens in den Medien dargestellt wird. Daher ist es empfehlenswert, viele Menschen, darunter auch Beschäftigte und Interessengruppen, in die Festlegung der Ziele und die Entwicklung eines Aktionsplans einzubeziehen.

Metriken entwickeln

Wie bei der Festlegung des Ziels deines Beitrags solltest du auch bei der Festlegung der Kampagnenziele vorgehen. Metriken:

  1. Neuanmeldungen für den Newsletter gestiegen
  2. Teilnehmer/innen
  3. Eintragung von Freiwilligen
  4. Erhöhter Website-Verkehr Follower, Likes oder Fans
  5. Richtlinien zur Messung des Fortschritts:

Verwende eine Tabelle, um deine Statistiken festzuhalten, einschließlich des Datums, an dem du mit dem Tracking begonnen hast und der Anzahl der Abonnenten, Follower, Likes usw. Google Analytics ist ein fantastisches (und kostenloses) Tool, mit dem du verfolgen kannst, wie Freiwillige über soziale Medien auf deine Website gelangen (z. B. über Facebook oder die Google-Suche) und darüber berichten kannst.

Wähle den richtigen Kanal

Soziale Medien gibt es in Hülle und Fülle. Wie wählen NROs aus? Manche NRO haben nicht die Zeit und die finanziellen Mittel, um viele Social Media-Plattformen zu verwalten. Beginne damit, dich auf 1-2 Kanäle zu konzentrieren. Wenn du gut abschneidest, erweitere sie! Manchmal teilen Organisationen die gleichen Inhalte auf verschiedenen Plattformen, um mehr Menschen zu erreichen. Das ist ein intelligenter Ansatz, um viele Social-Media-Konten zu verwalten. Welcher ist der beste Kanal deines Unternehmens? Tipps für soziale Medien, die du beachten solltest:

  1. Überlege dir Standorte für Freiwillige: Eventuell sind Recherchen nötig. Demografische Daten können dir helfen, deine Fans und ihr Potenzial zu erkennen. Das Alter hat in der Regel (aber nicht immer) einen Einfluss darauf, wo Menschen ihre Zeit online verbringen. Unten findest du eine Liste der 5 wichtigsten gemeinnützigen Plattformen und ihre Beliebtheit nach Bevölkerungsgruppen.
  2. Deine Unterstützer: Frag deine Fans, wie sie dich erreichen können. Erstelle eine Umfrage zur Aufnahme von Freiwilligen, um Social-Media-Daten zu sammeln.
  3. Forschung: Wer nutzt was? Was sind ihre Inhalte? Welche Postings und Unterhaltungen sind beliebt?

Welche sozialen Medienkanäle bevorzugen gemeinnützige Organisationen? Hier sind die Top 5, laut dieser Studie: 

  1. Facebook 
  2. Twitter 
  3. LinkedIn 
  4. YouTube 
  5. Instagram

Hoffentlich hast du die Klarheit bekommen! Lies auch unseren Blog Finde heraus, was Twitter-Engagement ist für mehr Wissen über soziale Medien!

Unsere Dienstleistungen helfen dir dabei, dein Unternehmen zu vergrößern, weltweit in den sozialen Medien zu posten und deinen Bekanntheitsgrad zu steigern. Galaxy Marketing ermöglicht es dir, die Anzahl der Instagram-Likes in deinem Feed zu erhöhen. Besuche unsere Website, um den INSTAGRAM LIKES Service jetzt zu KAUFEN.

FAQ