10-Step Guide on How to Be a Product Influencer
10-Schritte-Leitfaden, wie man ein Produkt-Influencer wird 5

Um ein Influencer zu werden (d.h. wie man ein Produkt-Influencer wird), muss man eine gezielte Ansprache und Planung durchführen. Influencer Marketing hat seit 2013 eine neue Stufe des Erfolgs erreicht. Zuvor war es nur auf Prominente beschränkt. Heute ist der Social-Media-Markt gesättigt mit Bloggern/Influencern, die für verschiedene Marken werben (Mode, Lebensmittel, Make-up, Transportdienstleistungen wie Taxis usw.). Im Vergleich dazu war es 2014 einfacher, in den sozialen Medien – genauer gesagt auf Instagram – aktiv zu werden als heute. Mit zunehmender Reichweite und wachsendem Einfluss machen Influencer dies zu ihrem Vollzeitberuf.

Influencer Marketing ist ständig im Wandel. Wenn du weiterliest, findest du in diesem Artikel die Richtlinien, um einer zu werden. Einige sind vielleicht nicht für alle geeignet. Wir hoffen aber, dass du etwas Hilfreiches findest, um deine Reise zum Produkt-Influencer zu beginnen.

Wie man ein Produkt-Influencer wird

Neil Patel ist ein bekannter Name in der Welt des Influencer Marketings. Dieses 3-minütige Video gibt einen guten Überblick darüber, wie die Dinge in den sozialen Medien funktionieren. Link unten angehängt:

https://www.youtube.com/watch?v=EpiAIQpWLLs

Diese Richtlinien beinhalten:

Wähle deine Nische

Wähle deine Nische
10-Schritte-Leitfaden, wie man ein Produkt-Influencer wird 6

Damit kannst du dir die Welt der Influencer auf einer Mikroebene erschließen. Sie tragen durch ihre Mundpropaganda bei, die scheinbar billiger ist, aber die Fähigkeit hat, genug Publikum zu erreichen, um den Produktabsatz zu steigern, die Kundenbindungsrate um 37% zu erhöhen und den Umsatz zu verdoppeln.

Mach deine Freunde und Kollegen zu deiner ersten Zielgruppe, denn dort beginnt die Beeinflussung.

Erstellung von Content-Strategien

Die Content-Strategie beinhaltet den Rhythmus, den Ton und die Stimme des Influencers; die Elemente des Inhalts (wie Texte, Methoden, Grafiken usw.) müssen geplant werden. Hierfür gibt es keine spezielle Vorlage. Wir glauben, dass jede Person und jede Marke andere Bedürfnisse und Ziele hat, die es zu erfüllen gilt. Das Content Marketing Institute stimmt mit dieser Idee überein.

Kanalauswahl

Facebook hat mit 96% die meisten Influencer an Bord, gefolgt von LinkedIn mit 76%. Es gibt keine perfekte Antwort darauf, welche sozialen Medien man wählen und welche man meiden sollte. Jeder Kanal hat eine andere Publikumsbasis in Bezug auf Größe und Erwartungen.

Versteh andere Kanäle nebenbei

Verstehe andere Kanäle neben
10-Schritte-Leitfaden, wie man ein Produkt-Influencer wird 7

Es ist wichtig zu verstehen, was andere nutzen, auch wenn es nicht in deinem Gebrauch ist. Aufgrund der großen Unterschiede in der Nutzerdemografie unterscheiden sich die erforderlichen Strategien in den sozialen Medien entsprechend. Diese Unterschiede mögen klein sein, aber ihre Auswirkungen sind enorm.

Make Networks in the Industry

Es ist sehr wichtig, echte Beziehungen aufzubauen. Jeder möchte sich auf seiner Couch zurücklehnen und sich mit anderen Menschen/Influencern in den sozialen Medien vernetzen. Aber, NEIN! Du musst dich von der Couch erheben, nach draußen gehen und (Online-)Events besuchen, die zu deiner Nische passen, daran teilnehmen, Leute treffen und dich mit ihnen verbinden und sehen, wie deine Plattform ansteigt.

Mehrwert für deine Konversation

Wenn du lernst, wie man ein Produkt-Influencer wird, ist es wichtig zu verstehen, dass du die Person sein musst, über die andere Menschen sprechen. Indem du einen Mehrwert schaffst, erhöhst du deine Reichweite. Die Leute werden dir nicht zuhören oder sich für dich interessieren, wenn dein Gespräch kein Alleinstellungsmerkmal hat. Konzentriere dich darauf, eine gute Mundpropaganda über dich zu bekommen (ein sehr effektives Element).

Bleib immer auf dem Laufenden über aktuelle Veranstaltungen

Verstehe den Unterschied zwischen Evergreen und Topical. Evergreen bleibt für immer frisch, während Topical nach einer Weile abklingt. Achte darauf, dass deine Arbeit immergrün ist, damit du deine Inhalte nicht ständig aktualisieren musst. Topical kann dir helfen, in den sozialen Medien viral zu werden (kurzfristig), aber Evergreen würde dir helfen, länger im Blickfeld zu bleiben.

Authentizität

Biete immer authentische und echte Inhalte an. Entferne dich nie von deinem Markenimage. Sie sind kostenlos. Du musst nur kreativ sein und manchmal über den Tellerrand schauen. Den Rest kann dir “Galaxy Marketing” abnehmen. Es ist dein Weg, organische und echte (gezielte) Follower, Kommentare und Likes für deine Beiträge zu kaufen.

Respond and Engage with your followers

Antworte und engagiere dich bei deinen Followern
10-Schritte-Leitfaden, wie man ein Produkt-Influencer wird 8

Ob in Kommentaren oder persönlichen DM’s, versuche auf deine Follower zu reagieren, führe ein Gespräch mit ihnen. So wird eine soziale Gemeinschaft aufgebaut. Vertrauen entsteht. Das Engagement in deinem Feed steigt und bringt dich an die Spitze. Du willst deinen Einfluss ausweiten. Interagiere mit deinen Followern auch außerhalb des Feeds. Es ist ratsam, nicht auf Hass oder Negativität zu reagieren, denn das wird dich nur runterziehen, es sei denn, du hast einen guten Spruch auf Lager.

Kritik anhören

Wenn du in der Öffentlichkeit stehst, solltest du mit Kritik umgehen können. Weder Geld noch Macht können dir helfen, sie zu vermeiden. Kritiker werden dich zu einem besseren Influencer formen.

Schlussfolgerung

Jeder fängt bei Null an. Diese Schritte, wie du ein Produkt-Influencer wirst, werden deine Karriere in Gang bringen und dich schließlich von einem Niemand zu einem Mikro-Influencer zu einem großen Influencer machen.